Gusseisen – wie sicher ist dieser Traditionswerkstoff?

Diese Frage wird oft von Konstrukteuren gestellt, die bisher mit Stahl‐Schweißkonstruktionen gearbeitet haben oder speziellen Stahlguss eingesetzt haben.

Doch ist der Werkstoff Gusseisen – hier ist ganz besonders zu nennen der Kugelgrafitguss, ein verlässlicher Werkstoff, der für alle Gewichtsklassen eingesetzt werden kann.

Durch jahrelange Forschungs‐ und Entwicklungsarbeit an Instituten und in Gießereien hat sich der Werkstoff „gemausert“!

Man kann es an der Vielzahl von Windenergieanlagen sehen, bei denen der gutmütige Werkstoff GJS 400 18 U LT seit Jahren weltweit eingesetzt wird, von den anderen Anwendungen im Automobilbereich, im Pressenbau, bei Motorblöcken etc. ganz zu schweigen.
Gerade bei der neueren Anwendung im Bereich WEA´s kommt zusätzlich die Sicherheit durch eine bruchmechanische Bewertung der Belastungen bei Betrieb ins Spiel.

Der große Anspruch einer sicheren Auslegung nach der FKM‐Richtlinie bzw. nach GL‐Richtlinien ist die Betriebssicherheit im „Leben“ einer Komponente.

Gerade diese Betriebssicherheit kann heutzutage sehr detailliert für jede Gusskomponente vorausberechnet werden, denn es stehen Simulationsprogramme für die Analysen zur Verfügung.

Alle diese Ingenieurgedanken werden in Fachbeiträgen auf der nächsten internationalen Fachveranstaltung CastTec2016 in Darmstadt vorgetragen.

Die Vortragsfolge ist geprägt durch drei Topics, die diese Bereiche darstellen:

  • Werkstoff
  • Prozess
  • Bauteil

Diese drei Topics werden durch fachverbundene Wissenschaftler und Ingenieure begleitet.

Auf der CastTec2014 wurden Vorträge zu Themen gehalten, die dieses Jahr im November weitergeführt werden.

Vielleicht ist auch Neues über die Hightech‐Strategie der Bundesregierung mit „Industrie 4.0“ zu hören, denn die digitale Welt wird immer weiter in Abläufe eingreifen.

Neben den Fachvorträgen, die simultan übersetzt werden, findet eine begleitende internationale Fachausstellung statt, auf der sich Firmen präsentieren können und die  Gelegenheit gegeben ist, Gespräche unter Fachkollegen zu führen.



Prof. Ernst P. Warnke
Vorsitzender des
CastTec Programmausschusses